FStudio - AGBs


1.1 Der Mieter und seine Begleitpersonen nutzen das Studio und sämtliche Einrichtungen auf eigene Gefahr. Der Mieter bestätigt, dass er über die notwendigen Fachkenntnisse verfügt, die zum gefahrlosen Arbeiten in einem Studio erforderlich sind.

1.2 Der Mieter haftet für alle von ihm oder dessen Begleitpersonen verursachten Schäden (normale, verschleissbedingte Schäden ausgenommen). Der Mieter ist verpflichtet, die ihm überlassenen Gegenstände pfleglich zu behandeln. Er ist nicht befugt Änderungen an den Geräten vorzunehmen.

1.3 Beschädigungen sind dem Vermieter spätestens bei Mietende mitzuteilen. Für Privatgegenstände jeglicher Art des Mieters oder dessen Begleitpersonen übernimmt der Vermieter keine Haftung.

2. Die Weitervermietung oder überlassung des Mietgegenstands an Dritte ist nur in Absprache mit dem Vermieter möglich.

3.1 Alle aufgeführten Preise gelten für maximal einen Fotografen im Studio. Workshops dürfen von Studiomietern nicht ohne vorherige Genehmigung durchgeführt werden. Jede angefangene Stunde zählt als volle Stunde.

3.2 Eine überziehung der gebuchten Zeit ist nur nach Absprache möglich. Der Vermieter ist von einer geplanten überziehung rechtzeitig zu informieren und muss seine Zustimmung dazu abgeben. Der Preis für die zusätzliche Studiozeit wird dann vereinbart.

3.3 Getränke und Speisen müssen stets gesondert abgerechnet werden (Siehe Preisliste im Studio).

4. Es stehen verschiedenfarbige Hintergründe zur Verfügung. Diese können kostenlos bis Bodenlänge genutzt werden. Beschädigungen sowie starke Verschmutzungen werden gesondert berechnet.

5. Alle Geräte und Gegenstände, die sich nicht im Studio bzw. im Vorraum befinden, sind nur mit Zustimmung des Vermieters zu nutzen.

6. Das Studio samt Geräten und Einrichtung muss vor dem Verlassen grob gereinigt und aufgeräumt werden.

7. Der Vermieter ist jederzeit dazu berechtigt, ohne Vorankündigung das Fotostudio zu betreten.

8. Jede Art von Aktivitäten, die gesetzlich verboten sind, sind natürlich auch im Studio verboten! Verstösse werden zur Anzeige gebracht und der Mieter kann (ohne Rückzahlung der Miete) des Studios verwiesen werden.

9.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Mainz.

9.2 Sollte eine Bestimmung dieser AGBs rechtsunwirksam sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Beide Vertragsparteien verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem Sinn der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.